Select Page

So machen Sie Act! schneller (Verbessern Sie die Lade,- Such- und Verarbeitungs-Geschwindigkeit) und verringern Sie Abstürze.

 

  1. Ram.

Sie sollten sich versichern, dass Sie immer mehr als 50% von Ihrem physikalischen Speicher frei haben, aufgrund der Tatsache, dass Windows mit dem Auslagern von Speicherdaten beginnt, wenn Sie die Speicherauslastung von über 50% überschreiten. Wir empfehlen dringend, den maximal möglichen Speicherplatz von 3,5 GB auf einem 32-Bit-PC und mindestens 6 GB auf einem 64-Bit-PC zu installieren. Wenn sie ein Upgrade auf 64-Bit in Betracht ziehen, prüfen Sie bitte im Voraus, ob alle Treiber wie Tapi, Drucker, Scanner usw. in der Lage sind, einen Treiber bereitzustellen, der mit 64Bit funktioniert. Sie können auch in Betracht ziehen, eine SSD für die Auslagerungsdateiendateien zu verwenden. Es gibt Wege in denen  man den Datentausch eingrenzen könnte. Sie können die SSD auch zuerst in einer Testumgebung testen, bevor Sie sie, in Ihrer wirklichen Umgebung einsetzten. Sie können auch, wenn Sie 32 Bit Vista oder Windows7 verwenden, Microsoft Readyboost verwenden.

 

  1. Defragmentieren Sie Ihre Festplatte.

Da Act ein Datenbanktool ist, benötigt Act! viel Festplattenzugriff, so dass eine fragmentierte Festplatte den Vorgang verlangsamt! Bitte verwenden Sie regelmäßig ein Tool wie Auslogic Disk Defrag oder ähnliches. Lassen Sie das Tool, auch die temporären Dateien bereinigen, denn abhängig von Ihrer Act! Verwendung, kann Act! viele temporäre Dateien erstellen, die möglicherweise nicht gelöscht werden.

 

  1. Entfernen Sie unnötige DLL’s

Wenn Act! bootet, lädt es alle Dll´s, die sich im Ordner
„c:\Program Files\ACT\Act for Windows\Plugin“ befinden.

jedes Addon, dass von Act! geladen wird, ist dort platziert. Es gibt ein paar Plugins, die Sie entfernen können, wenn Sie diese nicht brauchen.

 

Keyoti.RapidSpellMDict.dll                           (Rechtschreibprüfung)
Keyoti.RapidSpell.Net2.TXSupportv14.dll    (Rechtschreibprüfung)

ACTSPE2005.dll                                             (Swiftpage Mailmerge ist ein nützliches Werkzeug, aber brauchen es alle Ihre Benutzer?)

ACT.Survey.Plugin.dll                                    (Umfrage, die einige Wochen nach der Installation erscheint.)

AccountingLinkConversion.dll                      (wenn Sie Act mit Ihrer Buchhaltung verwenden, kann diese DLL benötigt werden.)

 

Act! v16 und höher erstellt die DLLs neu, wenn Sie sie löschen. Wir haben leere DLL’s erstellt, die nicht durch Act überschrieben werden! Sie können sie hier als 7z

oder hier als .zip-Datei herunterladen.

 

Wir empfehlen dringend, diese Dll´s zu verschieben und nicht zu löschen. Wenn Sie nach dem entfernen ein Feature vermissen, können Sie die Dateien einfach zurück verschieben.

    4.Alle, erledigte Tätigkeiten entfernen

In Act! (Extras |-> Datenbankpflege |-> alle Daten entfernen), können Sie alte Aktivitäten entfernen, normalerweise würden Sie sie sowieso nicht benötigen, da sie in Ihrer Historie aufgezeichnet sind. Es gibt seltene Fälle, in denen Sie sie vielleicht noch benötigen, für diese Fälle empfehlen wir Ihnen, eine Kopie Ihrer Datenbank zu erstellen (z.B. ACT2012, ACT2011, ACT2010 usw.), damit Sie die Datenbank laden können, wenn Sie überprüfen möchten, was Sie am 24.August 2011 getan haben.

Sie können mit der Aufgabeliste alle Ihre vergangenen offenen Aktivitäten überprüfen. Wenn sie absichtlich offen sind, überprüfen Sie bitte, ob Sie sie wirklich benötigen. Wenn sie nur versehentlich Offen sind, schließen und löschen Sie sie, wie oben beschrieben.

    5. Entfernen Sie nicht benötigte Historien

Act! erstellt viele Historieneinträge, die kurz nach dem Erstellen von Interesse sein könnten, aber interessiert Sie wirklich ein Historieneintrag der zeigt, dass eine Verkaufschance vor 3 Jahren erstellt wurde, obwohl Sie die Verkaufschance sowieso sehen werden? Mit unserem Addon Service|IT können Sie Historieneinträge selektiv löschen nur bestimmte Historientypen älter als (1 Tag-2 Jahre). Sie können diesen Service einmal oder täglich ausführen.

    6. Neuindizieren Sie Ihre Datenbank

Über den Act! Scheduler können Sie einen Task ausführen, der die Indexdateien neu erstellt und einen Datenbank-Fix ausführt. Wir empfehlen, dies mindestens einmal pro Woche zu machen, nachdem Sie sichergestellt haben, dass Sie ein Backup haben.

 

    7. Wiederkehrende Aktivitäten begrenzen

Wiederkehrende Aktivitäten können für viele Tage/Jahre geplant werden, daher empfehlen wir dringend, ein Enddatum festzulegen, um die Planung für die nächsten „100 Jahre“ zu vermeiden.

    8. Entfernen Sie nicht benötigte Tools und Programme aus Ihrem Speicher (Verbesserung der Windows-Leistung).

Abhängig von Ihrer Computernutzung, werden Sie eine Menge Dienste finden die laufen, die Sie wirklich nicht benötigen. Es gibt eine Reihe von Webseiten, die viele Hinweise/Tipps/Tools geben. Wir empfehlen dringend, dies zuerst auf einer Testumgebung zu tun, bis Sie sicher sind, dass Sie keine Dienste deaktivieren, die vielleicht eines Ihrer installierten Programme benötigt.

Wenn Sie die Kontakt- und Kalender-Synchronisation mit Google oder Outlook nicht verwenden (wir empfehlen dringend, sie nicht zu verwenden), dann können Sie den Sync.Service für diese Funktion deaktivieren.


Einige Links die zeigen wie es geht:
Microsoft
TechRepublic
addictivetips


Einige Tools die wir hierbei empfehlen:
CCleaner
Auslogics
System-Mechanic
TuneUp

 

    9. Erwägen Sie, eine schnellere Festplatte zu verwenden.

Act! greift auf eine SQL-Datenbank zu, dadurch wird ihre Festplatte mit viel i/o konfrontiert. Abhängig von der Anzahl der Benutzer und der Arbeitsaufwand und der Art und Weise, wie Sie Act! verwenden, kann es zu einer erheblichen Verzögerung durch Ihre Festplatte kommen. (Latenz)

 

SATA bis zu 150 IOPS

SAS bis zu 210 IOPS

SSD von 5000~ bis 1 000 000~ IOPS

IOPS = Input/output operations Per Second

IOPS?

 

Abhängig von der Art der verwendeten Festplatte, dem Raid, wenn Ihr Raid System Caching unterstützt, kann es zu einer großen Verzögerung kommen, nur weil Sie das falsche Hardwareprodukt verwenden, um Ihre Daten zu speichern.

SATA-Laufwerke sind für die Speicherung von DATA gedacht (nicht für die Verwendung von Datenbanken empfohlen).

 

SAS-Laufwerke sind für Datenbanken konzipiert und je mehr Heads Sie haben, desto schneller wird es funktionieren (Headcount).

 

SSD sind die Runner, sie sind schnell, aber teuer und die Lebensdauer von SSD´s ist immer noch nicht die gleiche wie bei SAS- oder SATA-Laufwerken (sie wird allerdings stetig besser).

 

   10. Netzwerke

Act! nutzt das Netzwerk viel mehr als eine Office-Anwendung wie Word oder Outlook, da Act! ständig mit dem Server kommunizieren muss (siehe 8.). Daher beschleunigt die Verwendung von Act! in einem GB-Netzwerk die Antworten, während der Verwendung von Act!, über ein WLAN den Vorgang verlangsamen wird!  Die Verwendung eines GB-Switch oder eines HUBs wird stark empfohlen. Eine drahtlosen Verbindung, ist allerdings ein „No go“ für die Leistung. Versuchen Sie, Ihren Server anzupingen (ping {Server Name}) und wenn Sie eine Antwort haben und die Verzögerung mehr als 2 ms anzeigt, dann ist dies die Ursache für die Verzögerungen bei der Arbeit mit Act!.

 

   11. Firewall

Die Microsoft Firewall (aktiviert auf Server und auf den PC‘s) verlangsamt das handeln, auch wenn Sie bereits Ausnahmen gemacht haben. Unsere starke Empfehlung ist es, die Firewall auf allen Geräten zu deaktivieren, auf denen Act! installiert ist, solange Sie sich im lokalen Lan befinden. Wenn sie Notebooks haben, die im Lan und von außen arbeiten, sollten sie trotz alledem eine Firewall in Betracht ziehen.

 

   12. Indexe

Benutzen Sie die Suche in der oberen rechten Ecke? Wenn nicht, können Sie den Indizierungsdienst „ACT! Service Host“ deaktivieren. Wenn Sie eine gemeinsame Datenbank verwenden, können Sie diese auch auf dem lokalen PC oder auf Ihrem Terminalserver deaktivieren, vorausgesetzt der Terminalserver hostet die Datenbank nicht.

 

   13. Schlaue Aufgaben

Wenn Sie die Smart-Tasks nicht verwenden, dann können Sie den Dienst „ACT! Smart Task Service Host“ deaktivieren. Wenn Sie eine gemeinsame Datenbank verwenden, können Sie diese auf der lokalen PC´s oder auf Ihrem Terminalserver deaktivieren, vorausgesetzt der Terminalserver hostet die Datenbank nicht.

   14. Entfernen Sie veraltete Syncsets.

Wenn Sie die Synchronisation eingerichtet haben, erstellt Act! zusätzliche Tabellen, die mit jedem Update, das von einem Benutzer durchgeführt wird, gepflegt und aktualisiert werden. Wir haben Installationen gesehen, bei denen die Synchronisation vor langer Zeit eingerichtet wurde, aber nie benutzt wurde, oder bei denen Remote-Datenbanken nicht mehr verwendet werden. Wir empfehlen dringend, jede Remote Datenbank zu entfernen, die nicht mehr verwendet wird, und wenn Sie die Remote-Datenbanken nicht mehr verwenden, dann deaktivieren Sie diese Funktion, dies reduziert die In- und Out-puts.

 

Wenn Sie die Synchronisation eingerichtet haben, erstellt Act! zusätzliche Tabellen, die mit jedem Update, das von einem Benutzer durchgeführt wird, gepflegt und aktualisiert werden. Wir haben Installationen gesehen, bei denen die Syncsets vor langer Zeit eingerichtet wurden, aber nie benutzt wurden, oder bei denen Remote-Datenbanken nicht mehr verwendet werden, aber die Syncsets trotzdem da sind. Wir empfehlen dringend, jedes Remote-Syncset zu entfernen, die nicht mehr verwendet werden. Wenn Sie die Remote-Datenbanken nicht mehr verwenden, dann deaktivieren Sie diese Funktion, dies reduziert die In- und Out-puts

 

   15. SQL Server

Abhängig von der Anzahl der Benutzer, und der Anzahl der Kontakte/Unternehmen/Gruppen/Historien/Notizen/Verkaufschancen, können Sie auch in Betracht ziehen, ein Standard-SQL anstelle des mit ACT gelieferten SQL-Express zu verwenden.

Es wäre dennoch nützlich, einen ACC zu haben, um Ihren SQL-Standard zu installieren/konfigurieren.

https://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc645993.aspx -> In der rechten Spalte finden Sie unter „Scale Limits“ alle Informationen zu allen SQL-Versionen.

 

   16. Langsames Outlook

Wenn Sie sehen, dass sich Outlook verlangsamt, sobald die Outlook-Integration installiert/konfiguriert ist, sollten Sie vielleicht unseren KB ansehen.

KB Eintrag Outlook is loading very slow since Act! is installed.

 

   17. VPN

Vor kurzem haben wir einige Installationen gesehen, bei denen Benutzer versuchen, über ein VPN auf ACT zuzugreifen. Dies kann ein Grund für Geschwindigkeitsprobleme sein. ACT! (SQL) besteht aus mehreren Teilen, in denen eine große Anzahl von Paketströmen hin und her geht (vom Client zum Server und wieder zurück). Versuchen Sie Ihren Server anzupingen (ping {Server Name}) und wenn Sie eine Antwort haben und die Verzögerung mehr als 2 ms anzeigt, dann ist dies die Ursache für die Verzögerung bei der Arbeit mit Act!

 

Wir empfehlen folgenden Möglichkeiten, mit Act! zu arbeiten, wenn Sie ein VPN verwenden.

 

Zugriff über WEB (nur ACT Premium mit installiertem Act! for Web)

Zugriff über Sync (mit einer lokalen Datenbank und Synchronisation der Änderungen über VPN)

 

   18. Schlankes Outlook

Wir sehen immer wieder einige Act! Benutzer mit Tausenden (bis zu 100.000) E-Mails in Outlook. Wenn Sie Act! mit Outlook integrieren möchten, empfehlen wir Ihnen dringend ein sauberes und schlankes Outlook. Wir empfehlen Mailstore als eine Lösung, die die in Outlook gespeicherten Mails auf ein Minimum reduziert und Ihnen Geschwindigkeit, Suchfunktionen und weniger Probleme zwischen Act! und Outlook bringt.

 

   19. Outlook-Synchronisation für Kontakte & Termine deaktivieren

Act! verwendet die Standard Outlook SDK Schnittstelle, um ACT! Kontakte und Termine mit Outlook zu synchronisieren. Leider funktioniert dies, normalerweise nur in sehr sauberen Umgebungen. Da die meisten Benutzer allerdings viele andere Tools installiert haben und Outlook dadurch wieder mit anderen Geräten (wie Handys/Tablets) synchronisiert, werden Sie wahrscheinlich doppelte Termine, lose Termine, Duplikationen von Kontakten und den Verlust von Kontakten feststellen.

 

Wir empfehlen dringend, die Synchronisation mit Outlook zu deaktivieren. Swiftpage ist sich dessen Problem bewusst und wir freuen uns darauf, dass dieses Problem in einem der nächsten Hotfixes, Service Patches oder neuen Versionen gelöst wird.

 

Wenn Sie Act! mit Ihrem Handy synchronisieren möchten, empfehlen wir Ihnen Act for Web (HTML5-Client) oder Handheldcontact , bei beiden Lösungen sind wir nie mit Datenverlust oder Duplikation konfrontiert gewesen.

 

   20. Act-Ordner von der Antiviren-Überprüfung ausschließen

Einige Antiviren-Scans aktivieren sich bei jedem Festplattenzugriff und das kann Act! verlangsamen, deaktivieren Sie für einen ersten Test Ihren Antivirus und überprüfen Sie, ob sich die Leistung ändert. Wenn ja, dann sollten Sie alle Ordner, bei dem Antivirenprogramm, ausschließen, die Act-Programme/Daten enthalten.

 

   21. Entfernen Sie die Act.Web.API auf den Client-Computern.

Wenn Act! auf einem Client-Computer und nicht auf einem Server läuft, hilft es, alle Komponenten der Act.Web.API zu deinstallieren. Dies wird die Leistung/Geschwindigkeit Ihres Computers und Acts! verbessern. Sie können die Act.Web.API über das Bedienfeld Ihres Computers deinstallieren.

   22. WLAN

Wie unter „9. Netzwerk“ erwähnt, wird nicht empfohlen, Act! mit einer WLAN-Verbindung zu verwenden. Der Grund dafür ist das Auftreten von Kollisionen in einem WLAN-Netzwerk. Wenn möglich, verwenden Sie daher bitte bei der Arbeit mit Act!, eine LAN-Verbindung.

 

   23. DNS

Die Verwendung eines langsamen DNS kann auch ein Grund für ein langsames Laden von Act! sein. Wenn Sie sich mit dem Namen des Servers, der in Ihrer PAD-Datei eingetragen ist, mit Ihrer Datenbank verbinden, kann es einige Minuten dauern, Act! und Ihre Datenbank zu laden. Um sicherzustellen, dass dies nicht mehr passiert, haben Sie zwei Möglichkeiten.

  1. Geben Sie die IP des Servers in Ihre Datei „Hosts“ ein
    (Wie Sie Ihre Hosts-Datei unter Windows 10 bearbeiten können).
  2. Ändern Sie den Namen des Hosts in Ihrer PAD-Datei auf die IP-Adresse Ihres Servers.

 

   24. Aktualisieren der Treiber

Manchmal können Treiber auch ein Grund für einen langsamen Act sein! Bitte kümmere Sie sich regelmäßig um diese. Beispielsweise können die Treiber Ihrer Netzwerkkarte auf Ihrem Server alle Geräte, die mit der Act! – Datenbank arbeiten, verlangsamen.

Ein Werkzeug, das wir zu diesem Zweck empfehlen, ist DriverMax.