Select Page

Während des Bootvorgangs an dieser Stelle via mehrmaligem <CTRL-r> das Controler-Bios betreten (kann dauern…)

Mit <ctrl-r> Bios betreten

 

 Der Name des Controlers (hier LSI MegaRAID 9361-8i) muss ausgewählt sein, dann mit F2 Menü öffnen und Advanced Software Options aufrufen

Advanced Software Options aufrufen

 

Innerhalb der Advanced Software Options lassen sich bereits aktivierte Lizenzen ablesen und neue einrichten.
Ferner kann hier die zum Abruf des Activation Keys auf https://softwarelicense.lsi.com benötigte Safe ID und Serial No ausgelesen werden. Eine Anleitung, die durch den Lizenzierungsvorgang auf https://softwarelicense.lsi.com führt, findet sich hier.
Nach Erhalt des Activation Keys ist dieser im entsprechenden Feld einzutragen und mit OK zu bestätigen.

CacheCade aktivieren

 

Wenn Aktivierung erfolgreich war, erscheint die neue Software Option in der Liste aktivierter Optionen

CacheCade ist aktiviert

 

Über den Menüpunkt Create CacheCade Virtual Drive lässt sich nun aus einer oder mehreren SSD(s) ein Virtual Drive (VD) erstellen

CacheCade Virtualdrive aufrufen

 

1) Name des VD’s vergeben
2) RAID Level 0 oder 1 (siehe Wikipedia) auswählen
3) Write back (Cached IO) oder Write through (Direct IO)
4) SSD’s, die dem VD angehören sollen, mit Leertaste auswählen

CacheCade Virtual Drive erstellen

 

Zuletzt muss das erstellte CacheCade VD noch dem RAID, das gecached werden soll, zugeordnet werden. Dazu den Menüpunkt Manage SSD Caching aufrufen

SSD Caching Manager aufrufen

 

In der Liste das gewünschte RAID via Leertaste auswählen

Cache einem RAID zuordnen

 

Ready for Cache!

 

 

MSM installieren

MegaRAID Storage Manager downloaden (auch auf \\192.168.5.10\downloads\RAID\MegaRAID_Storage_Manager\)

Auf der Maschine, auf der der MSM installiert ist, muss in der …\etc\hosts unbedingt folgender Eintrag stehen:

[IP_VMWare_Server]    [FQHN]

z. B.:

192.168.4.81    crmschulung.crm.local

 

StorCLI (vormals MegaCLI)

CLI um Controler abzufragen und zu konfigurieren, siehe

Thomas Krenn: LSI StorCLI unter VMware vSphere 5.1 und 5.5 installieren
Thomas Krenn: LSI CacheCade Pro 2.0 Laufwerk mit StorCLI erstellen

Thomas Krenn: LSI StorCLI

MegaRAID StorCLI downloaden (auch auf \\192.168.5.10\downloads\RAID\MegaRAID_StorCLI\)

– Datei entpacken, darin enthaltene `storcli.zip` mit vSphere auf Server kopieren, z. B.
   Übersicht -> Rechtsklick unter Speicher auf z. B. SSD2 -> Datenspeicher durchsuchen… öffnet Datenspeicherbrowser

– Mit PuTTY auf Server:
  # cd /vmfs/volumes/SSD2
  # mkdir -p /opt/storcli/
  # unzip storcli.zip -d /opt/storcli/
  Falls `/opt/storcli/storcli` nicht ausführbar:
  # chmod +x /opt/storcli/storcli

– Kommando muss innerhalb „/opt/storcli/„ ausgeführt werden (oder Pfade neu setzen, noch nicht versucht)

 

Diverses

Module listen:
# esxcfg-module -l

Modul entladen:
# esxcfg-module -d [MODULENAME]

Installiere Pakete listen:
# esxcli software vib list | grep [PACKAGENAME]

Paket installieren:
# esxcli software vib install -v [/absolute/path/to/PACKAGE.vib]

Paket entfernen:
# esxcli software vib remove -n [PACKAGENAME]

LSI Controller:
/opt/storcli # ./storcli show
/opt/storcli # ./storcli adpcount

 

Weitere Quellen

Thomas Krenn: LSI MegaRAID CacheCade SSD Cache

LSI: MegaRAID Storage Manager

LSI: MegaRAID CacheCade Pro 2.0

<